02.09.2020

Zeitgemäße Alternative zur Filialberatung

Wir erleben bereits seit einiger Zeit, dass die Regionalbanken die bisherigen KundenServiceCenter (KSC) in so genannte KundenDialogCenter (KDC) überführen. Der wesentliche Unterschied dabei ist, dass in einem KDC neben den reinen Service Anliegen auch Beratungsgespräche geführt werden können.

In der Regel arbeiten diese Online-Filialen mit dem Prinzip des „Desktop-Sharing“, was uns sehr gut gefällt, weil es damit möglich wird, dass die Kunden mit der gleichen Beratungssoftware beraten werden, wie sie es beispielsweise zuvor in der Filiale erlebt haben.

In der Hochphase der Corona-Pandemie waren sowohl die Filiale Schließungen als auch die aufkommende Zahl an Beratungsbedarf (von der bevorstehenden Kurzarbeit hin zu den Veränderungen in den Depots) ursächlich für die spürbar zunehmende Nachfrage nach online durchgeführten Beratungen.

In dieser Zeit wurden die KDCs auf die Probe gestellt und haben sich – aus unserer Sicht – sehr gut geschlagen. Sie haben sehr eindrucksvoll bewiesen, welche zeitgemäßen Alternativen es zu einer Filiale Beratung gibt.

Dieser Beitrag von Kai Fürderer stammt aus der Ausgabe 4/2020 der Fachzeitschrift für „IT-Entscheider und Manager gi“.

 

Fotoquelle: Shutterstock –  Brian-A-Jackson ID 617684885

zurück zur Kategorie "Aktuelles"