29.04.2019

Verbraucherschutz-Rating: Die QIDF-Gruppe bietet ab sofort die Zertifizierung der Beratungsprozesse auf Grundlage der DIN Finanzanalyse 77230 an!

Die Zertifizierung basiert auf der DIN-Norm 77230 Basis Finanzanalyse für Privathaushalte und wird zusammen mit der ZERTPRO FINANZ GmbH durchgeführt – Verbraucherschutz für Regionalbanken und deren Kunden neu gedacht!

Die Frage „Was braucht ein Kunde (je Finanz- und Lebenssituation)?“ wurde schon vor Jahren in sog. Beratungsdrehbüchern aus dem Mutterhaus – der Gesellschaft für Qualitätsentwicklung in der Finanzberatung mbh – beantwortet. In diesen war und ist die Finanzanalyse ein zentraler Bestandteil für die Umsetzung einer hohen Beratungsqualität. Diese Bedarfsanalyse hat für den typischen, sozialversicherungspflichtigen Berufseinsteiger (ledig, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, wohnhaft zur Miete) immer die einfache Formel vorgesehen: „Absichern vor Vorsorge“.

In der Praxis stellt sich aber immer wieder die Frage, welche Absicherung überhaupt existentiell ist. Deshalb ist es wichtig, dass diese Bedarfsfelder je nach Finanz- und Lebenssituation definiert und priorisiert werden, da bei den meisten Privatkunden der monatliche Haushaltsüberschuss limitiert ist. Auf Basis einer klaren Priorisierung ist die nächste logische Konsequenz für eine klare eindeutige und einheitliche Empfehlung, dass für jeden Bedarf auch die Sollgrößen für eine ideale Absicherung festgelegt werden und damit die Lückenberechnung sowie die darauf aufbauende Angebotserstellung aus einem Guss erfolgen.

Diese Logik verfolgt seit März 2014 die DIN SPEC 77222 (einer Art Vorstufe zur Norm für Finanzanalysen von Privathaushalten), die im Januar 2019 in die DIN 77230 mündete. Dort werden für Privatpersonen die relevanten Finanzthemen geregelt, die als Mindeststandard Teil einer umfassenden Bedarfsanalyse sein sollten. Neben den Finanzthemen und deren Prioritäten (Rangfolge) werden auch Empfehlungen für die richtigen Soll- bzw. Orientierungsgrößen vorgegeben.

„Dieses neue Regelwerk für die Bedarfsanalyse privater Haushalte bestätigt unsere Überzeugung und Philosophie in einmaliger Art und Weise. Deshalb möchten wir künftig auch unsere Kunden (Banken und Sparkassen) dabei unterstützen, diese besondere Qualität testiert zu bekommen“, fasst Kai Fürderer, Geschäftsführer der Gesellschaft für Qualitätsentwicklung in der Finanzberatung mbH, den Grund für das neue Zertifizierungsangebot zusammen.

Die neue DIN-Norm ist für alle Finanzdienstleister von großer Bedeutung, die einen hohen Anspruch an sich selbst haben und sich als Qualitätsführer verstehen. Für diese Banken und Sparkassen ist das ein Mindeststandard, den zu erfüllen eine Selbstverständlichkeit darstellt. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Kernbotschaft „Absicherung vor Vorsorge“ aktuell nahezu in jeder Filialbank bzw. Regionalbank die Grundlage der eigenen Beratungsphilosophie darstellt.

Daher bietet die QIDF zusammen mit der ZERTPRO FINANZ allen interessierten Banken und Sparkassen ein speziell auf die DIN 77230 zugeschnittenes Dienstleistungspaket an.
Das neue Angebot für die Beratungsprozessanalyse, Optimierung und Zertifizierung der ganzheitlichen Beratung im Abgleich mit der DIN 77230 (in auszugsweiser Abbildung der Finanzanalyse) basiert auf vier Bausteinen:

  1. Baustein „Abweichungsanalyse zur DIN 77230“
    Mittels eines strukturierten Experteninterviews mit dem Marktverantwortlichen und der Vertriebssteuerung wird zunächst der aktuelle Soll-Prozess besprochen. Darauf aufbauend wird in zwei verdeckten oder zwei offenen Testkäufen der in der Praxis gelebte Echtprozess untersucht bzw. analysiert.
    Die Ergebnisse dienen als Ausgangsbasis zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Beratungsprozesses auf Grundlage der DIN 77230.
  2. Baustein „Optimierung Beratungskonzept“
    Auf Basis des bestehenden Prozesses werden Möglichkeiten zur Integration, der durch die DIN-Norm erforderlichen oder vertrieblich sinnvollen Ergänzungen, im Rahmen von einem Workshop gemeinsam erarbeitet und anschließend durch die QIDF-Gruppe ausgearbeitet.
  3. Baustein „Zertifizierung“ nach DIN
    Auf Basis der Konzeptunterlagen erfolgt eine standardisierte Bewertung der Konformität durch die ZERTPRO FINANZ GmbH sowie eine Zertifizierung mit einer Gültigkeit von 12 Monaten (mit dem Hinweis auf die auszugsweise Abbildung der DIN 77230).
  4. Baustein „Qualifizierung der Berater/-innen“
    Zunächst werden in Form von Präsenzschulungen die fachlichen Inhalte zur DIN-Norm vermittelt. Anschließend erfolgt im Rahmen von Arbeitsplatzbegleitungen eine vertriebliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter.
    Zur Sicherstellung der langfristigen Nachhaltigkeit werden die Führungskräfte in eintägigen Begleitungen in die Lage versetzt, die Berater mittels geführter Selbstreflexion permanent weiterzuentwickeln.

In der beigefügten Präsentation finden Sie alle Details nochmals im Überblick: Ganzheitliche Beratung im Abgleich mit der DIN 77230

Fotoquelle: ZERTPRO FINANZ GmbH

Haben Sie Interesse an weiteren Details? Sprechen Sie uns gerne an!

zurück zur Kategorie "Aktuelles"