13.12.2018

Startschuss für die DIN 77230 im Januar 2019

Die DIN 77230 „Basis Finanzanalyse für Privathaushalte“ wird im Januar 2019 veröffentlicht.

In einem Interview mit AssCompact auf der DKM 2018 wurden einige Protagonisten befragt, die aktiv im DIN Ausschuss bei der Entwicklung beteiligt waren, wie Christoph Winterhalter, Vorsitzender des Vorstands von DIN e.V., Matthias Kritzler-Picht, Projektleiter bei DIN e.V., Holger R. Rohde Head of Research Insurance and Legal Issues bei Stiftung Warentest und Dr. Klaus Möller, Vorstand der DEFINO Institut für Finanznorm AG. Es geht um die Frage, was die neue Norm tatsächlich verändern wird, welche Wirkung sie entfalten wird und was das konkret für den Verbraucher bedeutet.

Einig sind sich alle Interviewpartner, dass der Weg zur Norm lang und herausfordernd war. Denn es mussten zahlreiche Prozesse und Fragestellungen durchleuchtet, widerstreitende Interessen berücksichtigt und Einwände von Kritikern entkräftet werden.

Doch jetzt es vollbracht und man kann sehr gespannt sein, wie schnell sich die Norm im Markt etablieren wird und künftig für die Finanzanalyse bei Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern (gleichermaßen) Anwendung finden wird.

Da die Norm dem Schutz des Verbrauchers vor falschen oder lückenhaften Bedarfsanalysen bzw. Beratungen schützen soll, werden sich Kunden nach einer Analyse sicherlich den Berater aussuchen, der im Sinne der Norm beraten wird.

Das vollständige Interview finden Sie hier.

!!! Aktuelle Meldung der DIN e.V. vom 10. Januar 2019 !!!

Erste deutsche Norm für die Finanzdienstleistung wird am 18. Januar 2019 veröffentlicht.

Finanzberater können künftig Verbrauchern auf Grundlage einer objektiven Finanzanalyse nach DIN 77230 ausschließlich am individuellen Bedarf ausgerichtete Empfehlungen geben.

#DIN77230 #QIDF #AusgezeichneteFinanzanalyse #ExzellenteBedarfsanalyse #Verbraucherschutz

Fotoquelle: Gesellschaft für Qualitätsentwicklung in der Finanzberatung mbH

zurück zur Kategorie "Aktuelles"